Halloween für Eilige: Spinnen und Popcorn

Der Aushang: Ein Halloweenbuffet soll angerichtet werden! Aaaaha. Ich schaue auf meine nicht vorhandene Armbanduhr, es ist zu spät, sagt sie mir. Zu spät für alles, ich hab´s eilig, keine Zeit und die doofen Grusel-Ausstechförmchen, die ich extra aus den USA mitgebracht habe, sind auch seit Wochen spurlos verschwunden, ungünstig. … Bitte eintragen, was ich mitbringe. … Ähhhh. Hmmm. Mikrowellenpopcorn! Dauert 3 Minuten bei 600 Watt. Ich nehme den Stift und überfliege die skills der anderen – herzhafte und süße Gruselmuffins, Würmer aus Götterspeiße, Skelett-Kekse. Oh oh oh. ich werde kleiner.

Miiikroowellenpopcooorn. (Ich stelle es mir vor, in krakeliger Schrift, verwackelt, weil ein zappelndes Kind unterm Arm hängt, es würde direkt unter tote-Glubschaugen-Sushi stehen.)

Ich sehe es vor mir, halte inne und überlege. Ne, Mikrowellenpopcorn kann ich da jetzt nicht hinschreiben. Popcorn vielleicht? Auch langweilig nebst Glubschaugen-Sushi. Ich schreibe

Spiiinneneiiieeer.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Schneller Apfelstrudel ohne Schnickschnack so in 10 Minuten

Sonntag – steht nun auch wieder an jaaahaa – iiiimmer Kuchen-Kaffee-Lust und nicht wirklich was an richtigen Zutaten da. Die Äpfel müssen jetzt aber weg. Ältere Modelle. Außerdem habe ich für Kuchen backen gerade einfach keine Zeit. Zehn Minuten, maximal, nicht mehr. DIE Lösung: Schneller Apfelstrudel aus Blätterteig – derzeit muss alles höchsteffizient und voller glücklich gefüllter Bäuche laufen. Wenn ich so darüber nachdenke, muss das eigentlich immer so sein, bei jedem, oder?

Hier mein Glücklich-im-Bauch-und-schnell-und-Wellness-für-die-Seele-Geheimnis…

Weiterlesen

Unbeschrittene Wege meistern – wenn es um die Wurst geht

Ich lerne nie aus. Gerade stecke ich knietief in Texten, die ich alle nicht verstehe, die offensichtlich eine völlig andere Sprache sprechen als ich und die ich trotzdem unbedingt verstehen muss. Wichtige Entscheidungen stehen an. Da darf nichts verkehrt laufen. Weiterlesen

Langweiligstes Gemüse zum Star machen (+ Tricktipp)

Meine liebste Freundin Lisa war neulich zu Besuch. Und dann lerne ich immer was! Diesmal: Wie ich aus dem langweilgsten Gemüse, nämlich Blumenkohl, ein Hipster-Essen zaubere, dass mein Mann zum erstaunten Ausruf bringt: „Was? Das war vegetarisch? Gibt´s doch gar nicht, war ja voll lecker.“

(Ich hab es auch schon mit anderen Gemüsesorten probiert, auch absolut toll!) Weiterlesen

Radikaler Neuanfang oder was?

Suche seit eineinhalb Stunden einen Zettel. Sorte: Enorm wichtiger Zettel. Ich finde diese nervige Quittung einfach nicht. Stapel um Stapel gehe ich unabgeheftete Unterlagen durch. Dieser enorm wichtige Zettel, ist die Quittung, mit der ich, und zwar nur mit der ich die reparierte Kamera abholen darf. Ohne die wird sie mir nicht ausgehändigt – wurde mir ausdrücklich mündlich und sogar schriftlich mitgeteilt. Hihi, die haben alle einen Knall. Weiterlesen

Reise-Know-How zum Massenurlaub – 7 Tipps zum Glück

Wir haben ein mutiges Wagnis begangen! Wir sind mit der gesamten Familie, sprich Großeltern, Onkel, Tanten, Kinder zusammen verreist und haben für eine Woche in einer Finca gemeinsam gelebt! Uiii ui uiii. Wer macht das schon mit seiner Familie? Mit der gesamten? Oder mit einer Rasselbande Freunde?  Weiterlesen

¡Adiós September, hola Oktober!

Turbulent geht´s bei uns zu – ohne Ende. Nebenbei bin ich mit der Familie auch nur am durch die Gegend jetten. Jetzt sind wir gerade mit der kompletten Rasselbande, also alle Omas, Tanten usw. usw., in einer Finca auf Mallorca. Packen und alle to do´s vorher erledigen sah so aus, dass unten das Taxi zum Flughafen stand, während ich patschnass aus der Dusche gehüpft bin (Huch, ist es schon 8 Uhr?) und „den Rest“ in eine große Tasche geschmissen habe. Entsprechend habe ich interessante Sachen wie Unterhosen und Zahnbürsten vergessen. Muahaaaaaahaaaha. Wird sich sicher alles irgendwie fügen. Und es könnte auch einen schlechteren Arbeitsplatzausblick von der Terasse aus geben als den hier:Mallorca Arbeitsplatz

Weiterlesen