Huch, Silvester

Hä, ähhh, huch, es ist ja schon Silvester! Die ersten Neujahrswünsche trudeln per Mail und SMS ein. Wir stehen gerade erstmal auf. Gestern Abend ist mir wirklich erst ins Hirn gedrungen, dass ja jetzt Silvester ist. 2016 steht vor der Tür. Wie konnte das denn so unbemerkt passieren? Vielleicht mal ein Anlass zu duschen. Deswegen waren die Supermärkte auch so schrecklich voll. Hab ich überhaupt an alles gedacht? Feuerwerk? Nein. Bleigießen? Nein. Prosecco? Ja. Immerhin. Essen? Irgendwas werde ich wohl schon festlich zusammenbrauen. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Tägliche Beobachtungen: homeless

Jeden Tag sehe ich hier so viele Obdachlose, homeless people. Es sind so unglaublich viele. So ganz homeless, es stimmt irgendwie in manchen Fällen nicht. Unter den Autobahnen, die hier gerne in Brückenform über der Stadt entlang führen, sind ganze Zeltstädte, Zeltgemeinden. Viele haben auch solche Zelte auf dem Bürgersteig oder direkt an der Autobahn als Unterkunft. Weiterlesen

Größtes Wasserschutzgebiet der USA

Warum gibt es zwei Stunden südlich von San Francisco bis über Big Sur und hinunter nach Santa Barbara – die ganze schöne Strecke, die wir am Highway 1 gefahren sind – so ein wahnsinniges Tierreichtum? Es ist das größte Wasserschutzgebiet der USA. Weiterlesen

Wale, Wale, WAAAALE

Fahren von San Simeon den Weg auf dem Highway 1 zurück Richting San Francisco. Diesmal sogar fast ohne Regen und mit viel Sonne. Ich stiere die ganze Zeit an Reiner, der fährt, vorbei auf den Ozean. Wir haben schon einen Wal auf der Hinfahrt gesehen, vielleicht erspähe ich noch welche. Da! Nein, ein Fels. Da! Hmm. Vielleicht. Genau hingucken. Nur ein riesiger dunkler sich bewegender Fleck. Keine Fontäne. DA!! Oder doch nicht. Hab ich mir das nur eingebildet? Ich bin völlig verunsichert. Wir sehen jedenfalls die ganze Zeit über Stunden vermeintliche Wale, parken immer wieder und Stieren aufs Meer. Dann doch wieder nix, da sind heute keine. An einer sonnigen Klippe, sage ich, wir müssen jetzt anhalten. Da stehen einige Menschen und machen Fotos. Naja, wahrscheinlich einfach von der Atem beraubenden Landschaft. Wir parken, steigen aus, starren auf den Pazifik. Weiterlesen

Mit Bagels zum Sonnenuntergang in San Simeon

San Simeon, etwa zweieinhalb Stunden nördlich von Santa Barbara entfernt, dort ist unser Zwischenstopp. Eigentlich wollten wir heute noch Hearst Castle anschauen. Dieses künstliche Schloss vom Medientycon. Sind aber zu spät losgefahren dafür, was völlig egal ist. Cheesecake essen und die Kinder spielen lassen ist eh besser als jeder goldene Pool in einem Schloss. Weiterlesen

Star Wars zu Weihnachten

Es gab direkt zur Begrüßung bei Ines und Dan R2D2-Plätzchen. Yeahhhhhh, das geht gut los. Meine Eltern und meine Schwester wissen es, ich habe Star Wars unzählige Male gesehen. Star Wars Episode IV, V und VI konnte ich mitsprechen. Die letzten drei Filme fand ich nicht so doll. Ich bin dennoch ganz heiß auf den Film. Weiterlesen

Soup kitchen 

Die Suppenküche in Santa Barbara am Weihnachtstag, Startschuss 11.30h. Zunächst wurde ich im Vorfeld auch nochmal von Reiner gebrieft, vorsichtig zu sein. Ich als Muttertier jetzt sowieso von der ängstlichen Sorte schleiche also hinter Ines her, die strammen Schrittes an der vor der Tür wartenden Obdachlosenschlange vorbei marschiert. Durch den Hintereingang kommen wir dann zum veterans room, dort findet die xmas-Suppenküche statt. Alles ist weihnachtlich dekoriert und liebevoll hergerichtet. Weiterlesen