Beschwipst im Napa Valley

DAS Weinanbaugebiet in Kalifornien ist das Napa Valley. Kalifornien ist DAS Weinanbaugebiet in den USA.

Von 400.000 Hektar Weinanbaufläche in den USA fallen 200.000 Hektar auf Kalifornien. USA ist im weltweiten Vergleich auf Platz vier hinter Frankreich, Italien und Spanien sowohl in Rebfläche als auch in den Hektolitern, die produziert werden. Deutschland hat eine Weinanbaufläche von 100.000 Hektar – mal so zum Einordnen.

Hier bei San Francisco direkt um die Ecke, bei gutem Verkehr eine Stunde Richtung Nordosten ins Landesinnere ist jedenfalls direkt das Napa Valley. Optimale Weinbedingungen, unterschiedliche Böden und schön viel Sonne plus viel Show machen das Napa Valley zum zweitgrößten Touristenmagneten (mit jährlich 4,6 Millionen Übernachtungen) in Kalifornien, direkt nach Disneyland, das Platz 1 belegt. Im Napa Valley ging im Prinzip die ganze Sache mit dem Weinanbau in den USA los. Wir natürlich hin! Mit Minke und Nils zum Picknick an eine alte Wassermühle aus Mitte des 19. Jahrhunderts. Da im Wald erstmal ewig lang lecker Nudelsalat und Brot gegessen.

Es gibt eine Burg im Napa Valley, die wollten wir uns anschauen. Es ist leider ein ganz verrücktes Ding, das sich JEDER anschauen will, d.h. bereits am Eingang regeln drei Parkplatzwärter die einfahrenden Autos und fragen, ob man eine Weinprobe reserviert hat. Diese „Burg“, die nicht wie normale Burgen auf einem Berg für den guten Ausblick steht, wurde von einem Verrückten Stein für Stein aus italienischen Felsbrocken eingeschifft und über 15 Jahre aufgebaut. Ansonsten gibt es weitere sehr viele Parkplatzzuweiser, ein paar Hühner und Ziegen, die man fotografieren kann…eine komplette touristische Fototapete mit jede Menge Menschen und Autos. Wir sind ganz schnell wieder abgehauen.

Zu Weingut Rutherford, dafür haben Minke und Nils zu Beginn unserer Tour zwei Gutscheine 2 for 1 geschenkt bekommen: Weinprobe zwei trinken, nur einer zahlt. Hier ist alles schon etwas ruhiger und gesitteter, wir fühlen uns wohl. Machen eine Weinprobe für uns selbst, nehmen die vier Weine, die sowieso im Tasting gewesen wären, setzen uns aber lieber raus auf die gemütliche Terasse und warten nicht auf die nächste Runde Weinprobe mit anderen Leuten. Ich vertrage ja nichts mehr und genieße es sehr, mal wieder so richtig ordentlich beschwipst zu sein! Im Halbschatten Wein schlürfen, Sommerwetter genießen – boa, das war ja sowas von toll!

Und jetzt die Quizfrage: Was haben wir für diese vier Gläser Wein bezahlt?

IMG_8338

Zusatzinfos: Wir haben die Hälfte bezahlt, was sie sonst gekostet hätten wegen unseren Gutscheinen. Die Quizfrage bezieht sich nicht auf den Originalpreis, sondern auf den von uns bezahlten Preis. Der Winzer hat dann einfach einen glatten Pauschalpreis gemacht. Die Weine waren 2014er und 2015er Weine: Chardonnay, Pinot Noir, Cabernet Cuvée und ein Rosé, wo ich die Rebsorte nicht mehr kenne.

Gewinn: Ein attraktives, ungewöhnliches Mitbringsel aus San Francisco für den-/diejenige, der/die am nächsten dran ist. Alle Tipps bitte als Kommentar unter diesen Blogartikel. Auflösung ist heute in einer Woche, 22.2..

 

Advertisements

24 Gedanken zu “Beschwipst im Napa Valley

  1. Sieger iiiiiiiist: sprechperleeeee und tysonbarbara! Zwei Sieger! Sowohl mit 40$ als auch mit 60$ liegen beide am nächsten dran! 50$ kosten im Napa Valley vier Gläser Wein, nach Rabatt. Eigentlich also 100$.

    Gefällt mir

  2. Also ich hab die Seite gesehen, wenn man Wein von diesem Weingut in Deutschland kauft, ist der gar nicht so teuer. Man weiß halt nicht, was die in Frisco für „Belustigung“ draufschlagen.

    Gefällt mir

  3. Also nach einiger Recherche sage ich mal 146$. Der Durchschnittspreis einer Flasche liegt bei 128$ . Bei einer 0,7 Liter Flasche und einer Verkostung von 0,2 Litern berechnet sich das ganze folgendermaßen: 128:7 ×2. Sind 36,75$. Das ganze mal 4 Weine macht 146, 28$. Also abgerundet 146$ !!!!!

    Gefällt 1 Person

  4. da alles supergroß usw. ist, gehe ich sogar auf 60 Dollar! Was allerdings ein Wahnsinn wäre!
    Saugt die letzten Tage noch voll auf und dann gehts zurück und dafür wünsche ich alles Glück der Welt!! Gut, dass es den Garten noch geben wird – oder liege ich da falsch? Ich glaube, dass eure Seite bleiben wird 🙂 und das ist supwerschöööön !!! 🙂

    Gefällt mir

      1. Also sozusagen schlecht eingeschenkte 0,2er Gläser und da willst Du den um die Hälfte reduzierten Preis für 4 Gläser wissen. Hab ich das jetzt richtig verstanden?

        Gefällt 1 Person

Na? Hau in die Tasten! Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s