Probieren geht über studieren

Emotional ist, obwohl es noch sechs Wochen sind, so langsam alles auf Endspurt programmiert. Das liegt u.a. daran, dass Malea jeden Tag vom Fahrrad fahren in Deutschland mit ihrer Freundin erzählt und dass wir „noch nich, aber morge“ mit dem „Flugzeug  fliege“. Faszinierend was so in einem kleinen Mädchenkopf passiert. Ich genieße alles in vollen Zügen, fahre mit den Kindern überall hin, lebe nur noch mit Lunchpaketen, weil wir ständig unterwegs sind. Ich quassel in englisch und spanisch so viel, wie ich kann und soviel wie meine Opfer ertragen. Freitag früh hatte ich dann auch erstmal einen overload. Das Hirn hat kapituliert und ich solche Kopfschmerzen, dass ich bis 15 Uhr – bei sonnigstem schönsten Wetter, nach einer Woche Regen grrrrrr – an Haus und Hof unserer üppigen Residenz gefesselt war. Die Kinder haben natürlich beide geweint, das ist denen ja auch nix, zu Hause zu bleiben.

Der Endspurt spiegelt sich auch in unserer Küche wieder: alles, was anders aussieht und unbekannt ist, wird getestet. Zum studieren ist keine Zeit, es wird direkt probiert. So kommen diese Woche zB helles Quinoa, Weizen bran, Hmm übersetzt vielleicht Weizenkleie, Squash, eine Art gelbe Zucchini, persische Gurken, ein bunter Kürbis, gelbe Beete, Rockfish, was auch immer das für ein Fisch sein mag, auf den Tisch. Dabei wird keiner verschont, auch Milan muss mitessen. Pecannüsse essen wir kiloweise, ebenso wie Mandeln. Und kiloweise stimmt dabei tatsächlich. Sogenannte Yoghurtrosinen hab ich auch gekauft. Die waren aber so schnell weggelaufen oder jedenfalls nicht mehr zu finden, die haben es nicht aufs Foto geschafft. Rosinen statt in Schokolade in Yoghurt gehüllt, der Yoghurt klingt aber nur gesund und schmeckt so ähnlich wie weiße Schokolade.

Vorläufige Probierergebnisse: das gelbe Zucchinidingens ist fantastisch! Milder als Zucchini und eigentlich viel leckerer. Die persischen Gurken entsprechen unseren Landgurken, die es aber nur selten gibt. Der Rockfish war billig, fangfrisch vom Pazifik und schmeckt nach nix. Über Nacht mariniert mit Zitrone, Olivenöl, Knoblauch hat der Rockfish sich dann doch geschlagen gegeben und hat ausgezeichnet geschmeckt.

Ich weiß aber noch nicht, ob ich mich an sowas rantraue: 

 Der Körper, die Beine und die Scheren sind jeweils so lang wie mein Unterarm! Das krabbelt hier alles im Pazifik rum! Ich geh da jedenfalls nicht rein.

13 Gedanken zu “Probieren geht über studieren

  1. ich bin schon ganz traurig, dass ich in den nächsten 3 Wochen diesen Block leider nicht lesen kann! Habe mit meinem Handy alles versucht, geht aber nicht!! 😦 Vl kommt ab und zu ein wenig über Whats App ? 🙂

    Gefällt mir

    1. Lad Dir doch die WordPress App aufs Handy.

      Oder were follower von Maja. Dann kannst Du in den Einstellungen veranlassen, dass Du bei neuen Beiträgen und/ oder Kommentaren eine Mail kriegst und in der klickst Du unten „allgemein “ oder Kommentare an und schon vist Du drin.

      Außerdem kommst Du doch auch vom Handy in WordPress. Da meldest Du Dich ganz normal an und kommst auch rein

      Gefällt mir

      1. Nix gibt’s. Ein halbes Jahr und dann ist Schluss! Könnt uns alle besuchen, in der Wohnung oder im Zelt, im Gästezelt auf Waldwiesen schlafen, Lagerfeuer machen, Kindern beim Krabbeln und Marienkäfer essen zugucken und Snacks to Go mitbringen. Aber der Amerika-Reise-Blog ist dann vorbei.

        Gefällt mir

  2. Ich habe gerade gelesen, dass die Agrarindustrie in Deutschland leidet, weil die Hausfrau ausstirbt und der Markt der Fertiggerichte um 35% gestiegen ist. Deutsche Bauern haltet durch, Maja ist bald wieder da!

    Gefällt 2 Personen

Na? Hau in die Tasten! Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s